Table of Contents

    Die Nutzung elektronischer Zahlungsmittel durch die Verbraucher hat als Folge der Gesundheitskrise deutlich zugenommen.

    Laut der Website von Worldline hat sich der Marktanteil von kontaktlosen Zahlungen seit Januar 2020 in Belgien fast verdreifacht. 37 % der elektronischen Transaktionen erfolgen heute kontaktlos, im Vergleich zu 13 % im Januar 2020.

    Wenn sie für Verbraucher viele Vorteile bieten, gilt das auch für Sie als Händler.

    Wie lauten diese Vorteile?

    Elektronische Zahlungsmittel bieten ein hohes Maß an Freiheit und sind eine vorteilhafte Alternative im Tagesgeschäft Ihres Unternehmens.

    Dank technologischer Entwicklungen haben sich die elektronischen Zahlungsmittel diversifiziert. Sie sind heute stationär oder mobil, mit oder ohne Kontakt, per Smartphone oder verbundener Uhr (Smartwatch) etc.

    Einfache Transaktionen

    Elektronische Zahlungen lassen sich nicht nur einfach, sondern auch schneller nutzen. Sobald der Betrag am Zahlungsterminal registriert ist, muss der Kunde nur noch seine Zahlungskarte einführen und seinen PIN-Code eingeben.

    „Kontaktlose“ Lösungen machen Transaktionen noch einfacher mit einem simplen Scan der Bankkarte oder des Handys (oder sogar des Tablets oder der verbundenen Uhr/Smartwatch).

    Einige Anbieter erlauben bereits kontaktlose Transaktionen bis zu 50 Euro mit einer Obergrenze von 150 Euro pro Tag. Wenn das Limit erreicht ist, stecken Sie die Karte einfach in den Leser. Das macht die täglichen Transaktionen noch einfacher.

    Schließlich ist es nicht länger erforderlich, Rundungen zu kalkulieren. Die gesetzliche Rundungspflicht gilt nur für Barzahlungen. Bei der Zahlung mit Kredit- oder Debitkarte müssen Sie sich keine Gedanken über die Rundung Ihrer Transaktionen machen.

    Annahme

    Dank technologischer Revolutionen sind die elektronischen Zahlungen allgemein eingeführt worden. Neben Bargeld gibt es heute Kredit- und Debitkarten, Smartphones und verbundene Uhren (oder Smartwatches). Diese Alternativen sind zu beliebten Zahlungslösungen für Kunden geworden.

    Die Verfügbarkeit eines stationären, mobilen oder kontaktlosen elektronischen Zahlungsterminals ermöglicht es Kunden, ihre Transaktionen abzuschließen, wenn sie nicht genügend Bargeld zur Hand haben. Dies verleiht ihnen eine größere Freiheit bei ihren Einkäufen. Es nicht länger notwendig, Geld am Geldautomaten abheben, was allen Zeit spart.

    Sicherheit

    Der elektronische Zahlungsverkehr reduziert das Risiko von Diebstählen aus der Ladenkasse. Da die gezahlten Beträge nicht physisch in den Verkaufsstellen vorhanden sind, befindet sich weniger Geld in den Kassen und die Versuchung, Straftaten zu begehen, ist geringer.

    Mit dem elektronischen Zahlungsverkehr wird auch der Umlauf von gefälschten Banknoten verlangsamt, sodass das Risiko, mit dieser Art von Betrug konfrontiert zu werden, geringer ist.

    Schließlich bieten Smartphones, Tablets und verbundene Uhren (oder Smartwatches) eine Zwei-Faktoren-Authentifizierung. Dank dieses zusätzlichen Sicherheitssystems sind die Transaktionen vollständig geschützt!

    Vereinfachte Budgetverwaltung

    Elektronische Zahlungen ermöglichen die Verfolgung und Registrierung der täglichen Ausgaben, was die Buchhaltung erleichtert. Im Gegensatz zu Bargeld, das zur Bank gebracht und dann auf ein Konto eingezahlt werden muss, werden elektronische Zahlungen automatisch dem Konto gutgeschrieben.

    Zahlungsterminals tragen auch dazu bei, Löcher in der Ladenkasse zu vermeiden. Da der Händler weniger Bargeld (Münzen und Scheine) handhabt, werden die Fehlerrisiken reduziert. 

    Niedrigere Kosten

    Mit dem elektronischen Zahlungsverkehr erleichtern Sie Ihre Ausgaben und verabschieden sich von der lästigen Bargeldlogistik. Dies ist oft mit Kosten für die Lagerung, das Zählen, den Transport oder die Echtheitsprüfung von Banknoten verbunden.

    Gleichzeitig sind die mit dem elektronischen Zahlungsverkehr verbundenen Kosten stark gesunken. Sie variieren in der Regel je nach Art des Terminals (stationär oder mobil), aber auch je nach dessen Installation, Aktivierung, technischer Unterstützung, Kosten pro Transaktion usw.

    Heutzutage bieten immer mehr Dienstleister elektronische Zahlungslösungen an. Zögern Sie also nicht, die Konkurrenz ins Spiel zu bringen und mit ihr zu verhandeln, um einen fairen Preis zu erzielen, der Ihrem Profil und Ihrer Situation angepasst ist.

    Elektronische Zahlungen

    Bequemer und kostengünstiger als Bargeldzahlungen können elektronische Zahlungen Ihnen Geld und Zeit sparen. Zögern Sie nicht, Ihren Kunden in Ihrem Geschäft alternative Zahlungslösungen anzubieten. Vergleichen Sie die Angebote auf dem Markt und verhandeln Sie mit Anbietern, um einen Preis zu erhalten, der zu Ihrer Situation und Ihrem Kundenkreis passt.

    (infografie) Warum elektronische Zahlungen fördern? 1. Sparen Sie Zeit und Geld mit schnellen und einfachen Transaktionen  2. Vermeiden Sie Diebstahl und falsche Banknoten 3. Verfolgen Sie Ihren Transaktionen und entlasten Sie Ihre Verwaltung durch weniger administrative Aufgaben  4. Optimieren Sie Ihre Kosten durch die Wahl einer an Ihre Situation und Ihren Kundenkreis angepassten Zahlungslösung 5. Bieten Sie  Ihren Kunden mehr Freiheit, indem Sie ihnen eine Vielzahl von Zahlungsmethoden anbieten.

    Letzte Aktualisierung
    16 März 2021

    Most recent news related with this theme