Table of Contents

    Seit dem 11. Februar 2019 kann eine Unternehmensnummer von einem Unternehmen auf ein anderes übertragen werden.

    Diese Übertragung ist aber nur unter bestimmten Bedingungen möglich.

    Ein Unternehmen kann im Laufe seiner Existenz mehrere Unternehmensnummer haben, aber gleichzeitig nur über eine einzige Unternehmensnummer verfügen. Außerdem kann eine Unternehmensnummer mit unterschiedlichen Unternehmen gekoppelt werden, aber nicht gleichzeitig.

    Wenn Sie mehr Informationen über die Übertragung der Unternehmensnummer möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Helpdesk der zentralen Datenbank der Unternehmen (ZDU): helpdesk.bce@economie.fgov.be.

    Bedingungen um eine Unternehmungsnummer zu übertragen

    • Die Übertragung ist nur in den folgenden Fällen möglich:
      • Fusion oder Aufspaltung;
      • grenzüberschreitende Fusion;
      • unentgeltliche Einbringung eines Gesamtvermögens oder eines Teilbetriebes;
      • ausländische Verrichtungen, die den oben angegebenen Verrichtungen entsprechen;
         
    • Das Unternehmen, auf welches die Unternehmensnummer übertragen werden muss, setzt die Haupttätigkeit des Unternehmens, das Ihre Nummer übertragen möchte, fort;
       
    • Nach der Fusion/Aufspaltung/grenzüberschreitenden Fusion oder der entsprechenden ausländischen Verrichtung muss das Unternehmen, dessen Nummer übertragen werden muss, beendet werden;
       
    • Alle Dokumente bezüglich der Umstrukturierung wurden den Verwaltungsdienst der Zentralen Datenbank der Unternehmen in einer der drei Landessprachen mitgeteilt;
       
    • Der Antrag wurde wenigstens drei Monate vor dem Datum der Ausführung der Umstrukturierung durch die betroffenen Unternehmen gestellt. 

    Verfahren um eine Unternehmungsnummer zu übertragen

    1. Ein ausdrücklicher Antrag muss beim Verwaltungsdienst der Zentralen Datenbank der Unternehmen (ZDU) gestellt werden.
      Wenn?  Drei Monate vor dem Datum der Fusion, Aufspaltung oder entsprechenden ausländischen Verrichtung.
       
    2. Der Verwaltungsdienst der ZDU prüft, ob die Bedingungen eingehalten werden.
      In diesem Fall informiert er die Unternehmen.
      Im anderen Fall bittet er um genaueren oder zusätzlichen Angaben.
       
    3. Wenn die Fusion/Aufspaltung/entsprechende ausländische Verrichtung ausgeführt ist, überträgt der Verwaltungsdienst die Unternehmensnummer und passt die Angaben in der ZDU an.
      Anmerkung: alle Dokumente bezüglich der Umstrukturierung müssen den Verwaltungsdienst der ZDU in einer der drei Landessprachen mitgeteilt werden.
       
    4. Auf Antrag des Verwaltungsdienstes wird die Übertragung der Unternehmensnummer in den Anlagen des Staatsblattes veröffentlicht. Diese Veröffentlichung erfolgt nur, wenn über das Unternehmen, das über das übertragene Nummer verfügt oder verfügt hat, schon Veröffentlichungen erschienen sind.
    Letzte Aktualisierung
    29 November 2019