Table of Contents

    Die Antworten auf die Fragen über die Folgen des Brexits stammen aus verschiedenen nationalen (föderalen, regionalen usw.) und internationalen Quellen. Sie beziehen sich auf die Situation nach Ende der Übergangsphase (ab dem 01. Januar 2021). Der FÖD Wirtschaft bemüht sich, die Texte seiner Website schnellstmöglich anzupassen. Im Zweifelsfall ist die authentische Quelle der Information maßgebend.

    Belgische Staatsbürger im Vereinigten Königreich

    Wenn Sie vor oder spätestens am 31. Dezember 2020 im Vereinigten Königreich ansässig waren und nachweisen können, dass Sie sich dort seit mehr als 5 Jahren ohne Unterbrechung rechtmäßig aufhalten, müssen Sie sich über das EU-Registrierungssystem für den „settled status“ anmelden, wenn Sie Ihren Aufenthalt fortsetzen möchten. Im Prinzip haben Sie dafür bis zum 30. Juni 2021 Zeit, aber es ist in Ihrem Interesse, die Registrierung schnellstmöglich abzuschließen.

    Sobald Sie die entsprechenden Bedingungen erfüllen, können Sie den „settled status“ erhalten, ohne dass die britische Regierung eine weitere Entscheidung treffen muss. Der Status eines Daueraufenthaltsberechtigten wird nur an Personen vergeben, die einen legalen Aufenthalt im Vereinigte Königreich für mehr als fünf Jahre nachweisen können. Wenn Ihr Antrag angenommen wird, erhalten Sie ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht (settled status) auf Lebenszeit. Dieser Status kann erlöschen, wenn man sich länger als 5 Jahre ununterbrochen nicht im Vereinigten Königreich aufhält.

    Darüber hinaus können Sie mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass in das/aus dem Vereinigte(n) Königreich ein- und ausreisen. Die Erlangung des Status im Kontext der EU-Niederlassungsregelung, wie oben beschrieben, erlaubt Ihnen die Ein- und Ausreise in das/aus dem Vereinigte(n) Königreich mit einem gültigen Ausweis bis mindestens 31. Dezember 2025.

    Quelle: FÖD Auswärtige Angelegenheiten

    Wenn Sie vor oder spätestens am 31. Dezember 2020 im Vereinigten Königreich ansässig waren und sich dort noch keine 5 Jahre ohne Unterbrechung rechtmäßig aufhalten, müssen Sie sich über das EU-Registrierungssystem für den „settled status“ anmelden, wenn Sie Ihren Aufenthalt fortsetzen möchten. Im Prinzip haben Sie dafür bis zum 30. Juni 2021 Zeit, aber es ist in Ihrem Interesse, die Registrierung schnellstmöglich abzuschließen.

    Dieser Status erlaubt es Ihnen, Ihren Aufenthalt fortzusetzen und einen ununterbrochenen Aufenthalt von 5 Jahren zu erreichen. Bei der Berechnung dieser 5 Jahre wird die Dauer Ihres Aufenthalts im Vereinigten Königreich während der Übergangszeit berücksichtigt. Nach diesen 5 Jahren können und müssen Sie diesen Status - durch einen zweiten Antrag - in den dauerhaften „settled status“ ändern.

    Darüber hinaus können Sie mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass in das/aus dem Vereinigte(n) Königreich ein- und ausreisen. Die Erlangung des Status im Kontext der EU-Niederlassungsregelung, wie oben beschrieben, erlaubt Ihnen die Ein- und Ausreise in das/aus dem Vereinigte(n) Königreich mit einem gültigen Ausweis bis mindestens 31. Dezember 2025.

    Quelle: FÖD Auswärtige Angelegenheiten

    Belgier, die sich ab oder nach dem 1. Januar 2021 im Vereinigten Königreich niederlassen möchten, müssen die besonderen Anforderungen des britischen Einwanderungsrechts erfüllen. Sie müssen eine Einwanderungserlaubnis (Visum für einen langen Aufenthalt) beantragen. Diese Genehmigung ist von einem punktebasierten Überprüfungsverfahren für Bewerber abhängig. Dies müssen Sie vor Ihrer Abreise regeln. Die Umwandlung eines visumfreien Kurzaufenthalts von maximal 6 Monaten in einen Langzeitaufenthalt (Regularisierung) ist während Ihres Aufenthalts nämlich nicht möglich.

    Quelle: FÖD Auswärtige Angelegenheiten

    Das Vereinigte Königreich hat angekündigt, dass Bürger der Europäischen Union für Aufenthalte von bis zu 6 Monaten im Vereinigten Königreich (ohne dort offiziell wohnhaft zu sein) kein Visum benötigen.

    Geht es jedoch darum, im Vereinigten Königreich zu arbeiten oder zu studieren, ist ein spezielles Visum erforderlich.

    Derzeit können Belgier noch mit ihrem gültigen Personalausweis und ihrem gültigen Reisepass ins Vereinigte Königreich reisen. Ab dem 1. Oktober 2021 wird die britische Regierung nur noch einen gültigen Reisepass für kurze Reisen ins Vereinigte Königreich akzeptieren. Weitere Informationen über das britische Einwanderungsrecht.

    Quelle: FÖD Auswärtige Angelegenheiten

    Wenn Sie Ihren legalen Aufenthalt dort vor oder spätestens am 31. Dezember 2020 begonnen haben, können Ihre Familienmitglieder ab oder nach dem 1. Januar 2021 weiterhin bei Ihnen bleiben oder zu Ihnen ins Vereinigte Königreich kommen. Dies betrifft nur Familienangehörige, die sich vor diesem Datum rechtmäßig bei Ihnen aufgehalten haben und dies auch weiterhin tun, die im Ausland lebten, aber zu Ihnen nachziehen möchten, sofern sie die Bedingungen der europäischen Rechtsvorschriften (bereits geschlossene Ehe oder rechtmäßige Lebensgemeinschaft usw.) vor oder spätestens am 31. Dezember 2020 erfüllt haben, und sogar Kinder, die ab dem 1. Januar 2021 geboren oder adoptiert wurden (unter bestimmten Bedingungen). Die Familiengenehmigung im Rahmen des EU Settlement Scheme erlaubt es daher Ihrer unmittelbaren Familie, zu Ihnen ins Vereinigte Königreich zu kommen (Link).

    Quelle: FÖD Auswärtige Angelegenheiten

    Wenn Sie sich ab oder nach dem 1. Januar 2021 im Vereinigten Königreich niederlassen möchten, unterliegen Sie und Ihre Familie dem britischen Einwanderungsrecht.

    Quelle: FÖD Auswärtige Angelegenheiten

    Britische Staatsbürger in Belgien

    Seit dem 1. Januar 2021 ist die Freizügigkeit zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich beendet. Britische Staatsbürger sind zu Drittstaatsangehörigen geworden, die nur unter strengen Auflagen in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union leben dürfen.

    Alle britischen Staatsangehörigen und ihre Familienangehörigen, die vor dem 31. Dezember 2020 ein Aufenthaltsrecht in Belgien erworben haben, werden als Begünstigte des Austrittsabkommens betrachtet. Darüber hinaus wird diese Kategorie von Begünstigten des Austrittsabkommens aufgefordert, sich an die Gemeindeverwaltung ihres Wohnorts zu wenden und ein neues Aufenthaltsdokument mit Verweis auf Artikel 50 AEUV zu erhalten, der den Austritt eines Mitgliedstaats regelt. Sie müssen nichts unternehmen, bis Sie ein Schreiben erhalten haben, in dem Sie aufgefordert werden, sich bei der Gemeindeverwaltung zu melden, um die notwendigen Schritte zu unternehmen, um den Status eines Begünstigten des Austrittsvertrags zu erwerben. Das Schreiben, mit dem Sie von Ihrer Gemeindeverwaltung eingeladen werden, wird erst verschickt, wenn die neuen Aufenthaltsdokumente vorliegen.

    Als Begünstigter des Austrittsabkommens behalten Sie Ihr Aufenthaltsrecht auch nach dem 31. Dezember 2020 dauerhaft.

    Quelle: Einwanderungsbehörde

    Seit dem 1. Januar 2021 ist die Freizügigkeit zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich beendet. Britische Staatsbürger sind zu Drittstaatsangehörigen geworden, die nur unter strengen Auflagen in einem europäischen Mitgliedstaat leben dürfen.

    Wenn Sie bereits vor dem Ende der Übergangszeit als britischer Staatsbürger oder als Familienmitglied eines britischen Staatsbürgers in Belgien wohnten, können Sie als Begünstigter des Austrittsabkommens weiterhin ein Aufenthaltsdokument beantragen, sofern Sie einen Nachweis beifügen, dass Sie bereits vor dem 31. Dezember 2020 in Belgien wohnten. Die Bedingungen sind im Großen und Ganzen die gleichen wie für Unionsbürger und ihre Familienangehörigen. Wenn Ihr Antrag angenommen wird, erhalten Sie Ihren Aufenthaltstitel für Begünstigte des Austrittsabkommens.

    Quelle: Einwanderungsbehörde

    Alle britischen Staatsangehörigen und ihre Familienangehörigen, die vor dem 31. Dezember 2020 ein Aufenthaltsrecht in Belgien erworben haben, werden als Begünstigte des Austrittsabkommens betrachtet.

    Wenn Sie bereits vor dem 31. Dezember 2020 mit einem Begünstigten des Austrittsabkommens verwandt waren, gelten für Sie die gleichen Bedingungen für die Familienzusammenführung wie bisher. Dies gilt auch für Ihre Kinder, die ab dem 1. Januar 2021 geboren oder adoptiert wurden.

    Es handelt sich um folgende Familienmitglieder:

    • die direkten Familienmitglieder eines Begünstigten des Austrittsabkommens, sofern diese Verbindung vor dem 31. Dezember 2020 bestand (der Ehegatte oder Partner, mit dem der Begünstigte in einer eingetragenen Partnerschaft lebt, die direkten Nachkommen, die das einundzwanzigste Lebensjahr noch nicht vollendet haben, die direkten Verwandten in absteigender Linie des Ehegatten oder Partners und die direkten Nachkommen in aufsteigender Linie des Ehegatten oder Partners);
    • der Partner, mit dem der Begünstigte des Austrittsabkommens eine dauerhafte Beziehung unterhält, sofern er nachweisen kann, dass diese Beziehung bereits vor dem 31. Dezember 2020 bestand;
    • die Kinder des Begünstigten des Austrittsabkommens, die ab dem 1. Januar 2021 geboren oder adoptiert werden.

    Sie sind britischer Staatsangehöriger oder Familienmitglied eines britischen Staatsangehörigen (fallen aber nicht in die oben beschriebenen Kategorien) und müssen ab dem 1. Januar 2021 einen Aufenthalt beantragen? Im Prinzip fallen Sie dann nicht mehr unter das Austrittsabkommen und kommen nicht mehr in den Genuss der günstigen Bedingungen, die die Bürger der Union genießen. Folglich gelten für Sie die allgemeinen Regeln für die Familienzusammenführung mit einem Drittstaatsangehörigen.

    Quelle: Einwanderungsbehörde

    Alle britischen Staatsangehörigen und ihre Familienangehörigen, die vor dem 31. Dezember 2020 ein Aufenthaltsrecht erworben haben, werden als Begünstigte des Austrittsabkommens betrachtet.

    Britische Staatsangehörige und die Familienangehörigen eines britischen Staatsangehörigen, die Begünstigte des Austrittsabkommens sind, können nach einem ununterbrochenen legalen Aufenthalt von mindestens 5 Jahren in Belgien das Daueraufenthaltsrecht genießen. Kumulative Zeiten des rechtmäßigen Aufenthalts bis zum 31. Dezember 2020 sowie kumulative Zeiten des rechtmäßigen Aufenthalts seit dem 1. Januar 2021 werden berücksichtigt. Vorübergehende Abwesenheiten, die sich nicht auf die Beibehaltung des Aufenthaltsrechts des Begünstigten des Austrittsabkommens auswirken, berühren nicht den Erwerb eines Daueraufenthaltsrechts nach einem Zeitraum von fünf Jahren des rechtmäßigen Aufenthalts.

    Wenn Sie Ihr Daueraufenthaltsrecht einmal erlangt haben, können Sie es erst nach einer Abwesenheit von 5 aufeinanderfolgenden Jahren auf dem belgischen Staatsgebiet verlieren.

    Quelle: Einwanderungsbehörde

    Da die Übergangszeit vorbei ist, kommen Sie nicht mehr in den Genuss der Vorteile der Freizügigkeit, die innerhalb der Europäischen Union bestehen: Sie gelten nicht als Bürger der Europäischen Union. Es gilt dann eine Kombination von Rechtsvorschriften, die auf EU-Ebene und auf nationaler Ebene erlassen wurden.

    Quelle: Einwanderungsbehörde

    Der FÖD Wirtschaft ist bemüht, die Texte seiner Website bei Änderungen so schnell wie möglich zu aktualisieren. Im Zweifelsfall oder bei Unstimmigkeiten haben die von der authentischen Quelle veröffentlichten Informationen Vorrang. Zögern Sie nicht, Unregelmäßigkeiten über info.eco@economie.fgov.be zu melden.

    Letzte Aktualisierung
    22 März 2021

    Most recent news related with this theme