Seit dem 1. Februar 2020 ist das Vereinigte Königreich nicht mehr Teil der Europäischen Union. Die Übergangsfrist endete ebenfalls am 31. Dezember 2020.

Ein Partnerschaftsabkommen, bekannt als Handels- und Kooperationsabkommen, das einen neuen spezifischen Rahmen für die Beziehungen ab dem 1. Januar 2021 festlegt, wurde zwischen den Verhandlungsführern der Europäischen Union und des Vereinigten Königreichs geschlossen.

Das heißt jedoch nicht, dass alles so weitergeht wie bisher! Tatsächlich verändert sich der freie Waren-, Personen-, Dienstleistungs- und Kapitalverkehr, wie wir ihn bisher kannten, grundlegend. Ab dem 1. Januar 2021 ist das Vereinigte Königreich nicht mehr Teil der Zollunion oder des Binnenmarktes, was unweigerlich Folgen für Unternehmen und Privatpersonen hat. Daher ist es wichtig, die Informationen zu sammeln, die benötigt werden, um die mehr oder weniger großen Veränderungen in ihren Beziehungen zum Vereinigten Königreich zu bewältigen.

Machen Sie den Brexit Impact Scan. Sie können so die möglichen Folgen für Ihr Unternehmen erkennen und durch eine maßgeschneiderte Beratung besser damit umgehen.

Gesetzliche Regelung

Die britische Regelung leitete sich bisher aus der europäischen Gesetzgebung ab. Der Großteil der Regelungen bleibt vorerst ähnlich. Dies könnte sich jedoch schnell ändern. Jeder Unterschied zwischen den britischen und europäischen Regelungen wird ein zusätzliches Problem für belgische Unternehmen darstellen und sogar das Risiko einer Veränderung ihrer Wettbewerbsposition im Vergleich zu britischen Unternehmen mit sich bringen.

In jedem Fall gelten die innergemeinschaftlichen Regeln für die Handelsbeziehungen mit dem Vereinigten Königreich seit dem Ende der Übergangsphase am 31. Dezember 2020 nicht mehr. Dies sind vor allem Vorschriften über die Ein- und Ausfuhr von Produkten und Dienstleistungen und die entsprechenden Zollvorschriften, aber auch andere Vorschriften, wie z. B. in Bezug auf geistiges Eigentum, Ursprungsregeln, Normung, Akkreditierung, Konformität usw. Das Handels- und Kooperationsabkommen zwischen den Parteien enthält jedoch zahlreiche Ausnahmeregelungen, die bestimmte negative Folgen für Unternehmen begrenzen können.  

Letzte Aktualisierung
28 Juli 2021

Most recent news related with this theme