Brexit Impact Scan

Der Brexit steht vor der Tür

Im Jahr 2016 hat das Vereinigte Königreich seinen Willen geäußert, die Europäische Union zu verlassen.

Der Austritt sollte ursprünglich am 29. März 2019 stattfinden, und wurde letztlich zum 31. Januar 2020 realisiert.

Die britischen und europäischen Behörden haben ein Austrittsabkommen verabschiedet. Es wurde eine Übergangsphase vom 1. Februar 2020 bis zum 31. Dezember 2020 vereinbart. Dies bedeutet, dass sich für Bürger und Unternehmen auf beiden Seiten des Ärmelkanals bis Ende 2020 nichts verändert. Diese Zeit wird genutzt, um eine neue Partnerschaft zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich auszuhandeln.

Der Ausgang der Verhandlungen bleibt ungewiss: Alles kann sich noch ändern. Das Risiko eines Brexits ohne Abkommen bleibt bestehen.

Das Vereinigte Königreich wird auf jeden Fall ein wichtiger Handelspartner für Belgien bleiben.
Sind Sie Unternehmer mit Geschäftsbeziehungen zum Vereinigten Königreich? Oder Sie möchten solche Geschäftsbeziehungen eingehen? Auch wenn Sie es nicht erwarten, kann der Brexit dennoch Folgen für Ihr Unternehmen haben, auch dann, wenn Sie keine direkten Beziehungen zum Vereinigten Königreich haben. Es liegt daher in Ihrem Interesse, sich jetzt zu überlegen, was dies für Sie bedeutet, insbesondere wenn die Verhandlungen für ein neues Partnerschaftsabkommen zwischen dem Vereinigten Königreich und der Europäischen Union scheitern sollten.

Machen Sie den Brexit Impact Scan und bereiten Sie sich auf den Brexit vor!

Das Risiko eines Scheiterns kann nicht ausgeschlossen werden. Beginnen Sie jetzt mit der Vorbereitung, indem Sie eine Ermittlung der möglichen Auswirkungen eines solchen Szenarios auf die Aktivitäten Ihres Unternehmens durchführen. Was auch immer geschieht, Sie werden mit neuen Regeln konfrontiert werden. Und es ist ratsam, einen Plan lange im Voraus zu erstellen.

Stützen Sie sich auf die Spielregeln der Welthandelsorganisation unter Berücksichtigung von Zöllen, Grenzkontrollen und der Tatsache, dass das Vereinigte Königreich kein EU-Land mehr ist. Untersuchen Sie die Auswirkungen auf Produkte (Import, Export, Ihre Verträge, geistiges Eigentum, Personalpolitik, usw.)

Machen Sie den Brexit Impact Scan und erhalten Sie eine maßgeschneiderte Beratung, um sich gut vorzubereiten.

Der FÖD Wirtschaft ist bemüht, den Text seiner Internetseiten und die des Brexit Impact Scan bei Änderungen so schnell wie möglich anzupassen.

Unsere Seiten und die des Scans geben Ihnen die bestmögliche Beratung für Ihr Unternehmen unter Berücksichtigung der aktuellen Situation. Diese Informationen geben Ihnen keine endgültige Antwort, da es heute noch schwierig ist zu wissen, wie sich die Brexit-Verhandlungen entwickeln werden und was die endgültigen Ergebnisse sein werden.

Bitte verfolgen Sie weiterhin die Nachrichten und Entwicklungen des Brexit, solange die Verhandlungen noch andauern.

MACHEN SIE DEN BREXIT IMPACT SCAN (Nur in Französisch erhältlich)

Letzte Aktualisierung
17 Juli 2020