Table of Contents

    Fehler in einer Elektroinstallation sind die Ursache für viele Brände und Stromschläge. Daher ist es zwingend erforderlich, Ihre elektrische Installation überprüfen zu lassen.

    Diese Prüfung stellt sicher, dass Ihre Elektroinstallation den Anforderungen des Buches 1 der Allgemeinen Vorschriften für Elektroinstallationen (PDF, 4.05 MB) (auf Französisch) entspricht, das durch den Königlichen Erlass vom 8. September 2019 genehmigt wurde.

    Die Prüfung muss von einer zugelassenen Prüfstelle durchgeführt werden (PDF, 164.81 KB).

    Wann müssen Sie Ihre Elektroinstallation überprüfen?

    Sie müssen eine Kontrolle der Elektroinstallation durchführen lassen:

    • vor ihrer Inbetriebnahme;
    • für jeden Antrag auf Erhöhung der Anschlussleistung an das öffentliche Verteilungsnetz einer Wohneinheit;
    • beim Verkauf einer Wohneinheit;
    • regelmäßig.

    Weitere Informationen über die verschiedenen Arten der Kontrolle von elektrischen Hausinstallationen

    Welche Dokumente müssen Sie bei der Kontrolle vorlegen?

    Bei einer Inspektion müssen Sie mindestens  folgende Dokumente vorlegen:

    • die Einliniendiagramme der Elektroinstallation;
    • die Lagepläne der Installation;
    • falls vorhanden, den EAN-Code, der den auf der Rechnung ausgewiesenen Anschluss der Elektroinstallation identifiziert. Der EAN-Code (European Article Numbering) ist ein 18-stelliger Code.

    Das Einliniendiagramm

    Ein Einliniendiagramm ist ein Diagramm, das die Elementarschaltungen, ihre Verbindungen und die elektrischen Geräte, die die Elektroinstallation oder einen Teil der Installation bilden, darstellt und ihre Zusammensetzung und Eigenschaften angibt.

    Aus diesem Diagramm gehen mindestens hervor:

    • Eigenschaften der elektrischen Leitungen: Typ, Querschnitt, Anzahl der Leiter;
    • Verfahren zum Verlegen elektrischer Leitungen;
    • Typ und die Eigenschaften von Fehlerstromschutzeinrichtungen;
    • Typ und die Eigenschaften von Überstromschutzeinrichtungen;
    • Schalter;
    • Anschlusskästen;
    • Abzweigdosen;
    • Steckdosen;
    • Lichtpunkte;
    • Maschinen und feste Vorrichtungen.

    Ein Elementarstromkreis ist ein Teil einer elektrischen Anlage, der zwischen zwei aufeinanderfolgenden Überstromschutzeinrichtungen (Hauptstromkreis oder Teilstromkreis) liegt oder hinter der letzten dieser Einrichtungen (Endstromkreis) vorhanden ist.

    Beispiel eines Einliniendiagramms

    Der Lageplan

    Ein Lageplan ist ein Plan, der die Position der verschiedenen Teile der Anlage zeigt. Aus dem Plan gehen zumindest hervor:

    • Verteiler- und Bedienschaltfelder;
    • Anschlusskästen;
    • Abzweigdosen;
    • Steckdosen;
    • Lichtpunkte;
    • Schalter;
    • Maschinen und feste Vorrichtungen,

    die im Einliniendiagramm angegeben sind.

    Beispiel eines Lageplans

    Liste der Symbole für die Erstellung von Diagrammen und Plänen

    Einliniendiagramme und Lagepläne der Elektroinstallation müssen Teil der in zweifacher Ausfertigung erstellten Elektroinstallationsakte sein.

    Diese Akte enthält auch:

    • Kontrollberichte, die von einer zugelassenen Prüfstelle erstellt wurden;
    • eine kurze Beschreibung von nicht wesentlichen Änderungen oder Erweiterungen der Elektroinstallation;
    • die technische Dokumentation der elektrischen Ausrüstung und der Photovoltaikanlage.

    Was geschieht am Ende der Prüfung?

    Nach jeder Prüfung erstellt die zugelassene Prüfstelle einen Bericht, der dem Eigentümer, Verwalter oder Betreiber der elektrischen Anlage in schriftlicher oder elektronischer Form ausgehändigt wird. Eine Kopie dieses Berichts ist von der zugelassenen Prüfstelle für einen Zeitraum von fünf Jahren aufzubewahren.

    Wenn Ihre Elektroinstallation zum Zeitpunkt der Prüfung nicht in Ordnung ist, müssen Sie die Mängel beheben und Ihre Elektroinstallation erneut inspizieren lassen.

    Eine geringfügige Änderung oder Erweiterung einer Elektroinstallation erfordert keine Prüfung durch eine zugelassene Prüfstelle. Sie müssen lediglich eine kurze Beschreibung der ausgeführten Arbeiten erstellen und den Lageplan aktualisieren. Diese Änderung oder Erweiterung wird von der zugelassenen Prüfstelle bei der nächsten Inspektion überprüft.

    Beispiele für nicht wesentliche Änderungen oder Erweiterungen: Hinzufügung einer Steckdose an einem bestehenden Stromkreis, Austausch einer Schalttafel gegen ein identisches Modell.

    Letzte Aktualisierung
    28 Mai 2020