Kontext

Angesichts der steigenden Energiepreise hat die Regierung beschlossen den Inhabern eines Haushaltsstromvertrags eine Heizprämie von 100 Euro netto zu gewähren.

Die föderale Heizprämie wird einmal pro Familie mit einem Haushaltsstromvertrag, und zwar ausschließlich für den Wohnsitz gewährt.

Mit dieser Maßnahme will die föderale Regierung so viele Bürger wie möglich bei den gestiegenen Heizkosten für ihre Wohnungen finanziell unterstützen, unabhängig davon, welche Heizquelle sie verwenden (Heizöl, Erdgas, Wärmepumpe mit Strom usw.).

Automatische Gewährung der Heizprämie von 100 Euro: Prüfen Sie über die App des FÖD Wirtschaft, ob Sie berechtigt sind

Zur Erinnerung: Die föderale Heizprämie wird beim Versand Ihrer Abschlags- oder Abrechnung von Ihrem Stromversoger automatisch gewährt. Der Automatisierungsprozess beruht auf einem Datentausch zwischen dem FÖD Wirtschaft, den Versorgern und dem Nationalregister. Weitere Informationen finden Sie in der FAQ “Welche Schritte muss ich unternehmen, um die föderale Heizprämie zu erhalten“.

Der FÖD Wirtschaft hat eine App entwickelt, mit der Sie überprüfen können, ob Sie die Heizprämie von 100 Euro automatisch von Ihrem Versorger erhalten werden.

Prüfen Sie mit dieser App, ob Sie durch die Verknüpfung Ihrer Identifikationsdaten mit den Daten Ihres Stromvertrags als prämienberechtigt erkannt wurden.

Wenn dies der Fall ist, wurden Ihre Daten an Ihren Stromversorger gesendet, der sich um die Auszahlung dieser Prämie kümmern wird.

Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie ab dem 1. August 2022 einen Antrag beim FÖD Wirtschaft stellen (siehe FAQ “Es ist der 1. August 2022 und ich habe die föderale Heizprämie nicht erhalten, was muss ich tun?“).

Wo muss ich meinen Antrag stellen?

Wie kann ich mich in die App einloggen?

Sie können sich über die folgenden Identifikationsmittel anmelden:

Für weitere Informationen zur Verwendung dieser Identifikationsmittel melden Sie sich im BOSA Hilfezentrum an.

Woraus besteht die föderale Heizprämie?

Angesichts der steigenden Energiepreise hat die föderale Regierung beschlossen, eine Heizprämie von 100 Euro netto zu gewähren, um die gestiegenen Energiekosten zu kompensieren. Diese Prämie wird Inhabern eines Haushaltsstromvertrags für ihren Wohnsitz gewährt und wird auf der Stromrechnung ausgewiesen.

Wer hat Anspruch auf die föderale Heizprämie von 100 Euro? Was sind die Bedingungen, um sie zu bekommen?

Jeder Haushaltskunde, der bis zum 31. März 2022 einen Stromliefervertrag für seinen Wohnsitz hat, hat Anspruch auf die föderale Heizprämie von 100 Euro.

Ein Haushaltskunde ist ein Kunde, der Strom für den Eigenverbrauch in seinem Haushalt kauft, wobei gewerbliche oder berufliche Tätigkeiten ausgeschlossen sind.

Wann entfällt die föderale Heizprämie?

Sie haben keinen Anspruch auf die föderale Heizprämie

  • für Ihren Zweitwohnsitz;
  • wenn Sie ein gelegentlicher Kunde sind oder einen vorübergehenden Anschluss haben;
  • wenn Sie als Haushaltskunde umziehen, ohne Ihren Stromvertrag zu kündigen, und wenn der neue Bewohner an dieser Adresse keinen Stromvertrag abschließt oder es keinen neuen Bewohner gibt;
  • wenn Sie sich in einer Wohneinrichtung aufhalten, deren Bewohner Unterkunftskosten zahlen oder für die Betriebskostenzuschüsse gewährt werden (z. B. Pflegeheime, Altenheime).
Ich wohne in einer Wohnung, bekomme ich die föderale Heizprämie?

Ja, wenn Sie mit Ihrem Stromversorger einen Haushaltsstromvertrags für Ihre Wohnung (Wohnsitz) abgeschlossen haben, erhalten Sie die Prämie über 100 Euro.

Wenn Sie eine kostenpflichtiges Immobilie mieten, erhält der Vertragspartner die Prämie, wenn er an der gleichen Adresse domiziliert ist. Es ist seine Aufgabe, sie an seine Mieter weiterzugeben. Wohnt der Auftragnehmer nicht in dem gemieteten Gebäude, wird die Prämie von 100 Euro nicht gewährt.

Miteigentümergemeinschaften (z. B. für den Verbrauch in den Gemeinschaftsräumen) haben keinen Anspruch auf die föderale Heizprämie.

Ich bin selbständig, bekomme ich die föderale Heizprämie?

Wenn Sie für Ihren Wohnsitz einen Haushaltsstromvertrag (siehe erste Frage) abgeschlossen haben, erhalten Sie die föderale Heizprämie von 100 Euro.

Wenn Sie einen „betrieblichen“ Vertrag haben, haben Sie keinen Anspruch auf die föderale Heizprämie.

Ich habe Anspruch auf den (föderalen) Sozialtarif, bekomme ich auch diese Prämie?

Ja, als Begünstigter des (föderalen) Sozialtarifs haben Sie als Haushaltsverbraucher Anspruch auf die föderale Heizprämie über 100 Euro für Ihren Wohnsitz.

Ich habe einen Budgetzähler, bekomme ich auch die föderale Heizprämie?

Ja, wenn Sie einen Stromvertrag und einen Budgetzähler für Ihren Wohnsitz haben, erhalten Sie die föderalen Heizprämie von 100 Euro auf eine der folgenden Arten:

  • über die jährliche Schlussrechnung
  • per Überweisung
Kann meine föderale Heizprämie übertragen oder gepfändet werden?

Nein, die föderale Heizprämie ist weder übertragbar noch pfändbar. Sie wird dem Anspruchsberechtigten gewährt, auch wenn er sich in einer Not- oder Insolvenzlage befindet. Kurz gesagt, die föderale Heizprämie kann nicht an Dritte/Gläubiger übertragen oder von Dritten/Gläubigern gepfändet werden.

Ich habe einen Zweitwohnsitz. Bekomme ich dafür auch die föderale Heizprämie?

Nein, die föderale Heizprämie gilt nicht für Verträge für Zweitwohnsitze, sondern nur für Verträge für den Wohnsitz des Vertragsnehmers.

Ich habe gerade einen neuen Vertrag unterzeichnet. Gilt die föderale Heizprämie auch für mich?

Wenn Sie am 31.03.2022 einen Stromliefervertrag hatten, erhalten Sie die föderale Heizprämie von 100 Euro von diesem Stromversorger.

Wenn Sie am 31.03.2022 keinen Stromliefervertrag hatten, erhalten Sie die föderale Heizprämie von 100 Euro nicht.

Ich habe meinen Stromversorger nach dem 31.03.2022 gewechselt, habe ich Anspruch auf die föderale Heizprämie?

Ja, wenn Sie am 31.03.2022 einen Stromliefervertrag hatten, erhalten Sie die föderale Heizprämie von 100 Euro vom Stromversorger bei dem Sie einen Vertrag haben.

Welche Schritte muss ich unternehmen, um die föderale Heizprämie zu erhalten?

Sie müssen zunächst nichts unternehmen. Die föderale Heizprämie wird Ihnen automatisch von Ihrem Stromversorger zuerkannt, wenn Sie im Zeitraum vom 18. April bis zum 31. Juli 2022 eine Vorschussrechnung oder eine Abrechnung erhalten. Ist die betreffende Rechnung niedriger als der Betrag der föderalen Heizprämie, so wird der Restbetrag auf eine spätere Rechnung, auf offene Forderungen oder direkt auf Ihr Konto per Überweisung gezahlt. In jedem Fall wird die föderale Heizprämie oder der Restbetrag der föderalen Heizprämie nach dem 31.07.2022 vom Lieferanten durch Überweisung an die Berechtigten vergeben.

Die automatische Gewährung ist nicht für alle Berechtigten möglich. Wenn Sie die föderale Heizprämie bis zum 01.08.2022 nicht erhalten haben, können Sie einen entsprechenden Antrag beim FÖD Wirtschaft über das Webformular einreichen. Falls das nicht möglich ist, können Sie auch ein PDF-Formular (PDF, 364.69 KB) ausfüllen, ausdrucken und an die folgende Adresse schicken

Heizprämie - € 100
BP 30061
1000 Brüssel

Wenn Sie keinen Internetanschluss haben, können Sie das Formular auch telefonisch überunser Contact Center (0800/120.33) anfordern
Wie funktioniert die automatische Gewährung der föderalen Heizprämie?

Zur Durchführung des Automatisierungsprozesses ist ein elektronischer Datenaustausch zwischen den Beteiligten erforderlich:

  • der Föderale Öffentliche Dienst Wirtschaft, KMB, Mittelstand und Energie (FÖD Wirtschaft);
  •  die Stromversorger und die Verteilungsnetzbetreiber (Lieferanten);
  • das Nationalregister.

 Der FÖD Wirtschaft übermittelt den Stromversorgern und den Verteilernetzbetreibern die Liste der Haushaltskunden, denen sie die föderale Heizprämie gewähren müssen.

Zu diesem Zweck erhält der FÖD Wirtschaft die folgenden Daten:

  • die Kundendateien aller Stromversorger;
  • die Kundendateien der Verteilernetzbetreiber;
  • die persönlichen Daten aller Bürger im Nationalregister.

Die Qualität der Identifikationsdaten der Kunden der Stromversorger ist für die automatische Gewährung entscheidend. Meldet sich ein Kunde bei einem Lieferanten oder einem Verteilernetzbetreiber mit einem anderen Namen, Vornamen, Geburtsdatum oder einer anderen Adresse als den persönlichen Daten auf dem Personalausweis an, ist es nicht möglich, seinen Vertrag einer Person zuzuordnen.

Wie kann ich einen Antrag auf die Prämie stellen?

Wenn Sie die föderale Heizprämie bis zum 01.08.2022 nicht erhalten haben, können Sie einen entsprechenden Antrag beim FÖD Wirtschaft über das Webformular einreichen. Falls dies nicht möglich ist, können Sie auch ein PDF-Formular (PDF, 364.69 KB) ausfüllen, ausdrucken und an die folgende Adresse schicken:

Heizprämie - € 100
BP30061
1000 Brüssel

Wenn Sie keinen Internetanschluss haben, können Sie das Formular auch telefonisch über unser Contact Center(0800/120.33) anfordern.

Achtung: Um diese föderale Heizprämie zu erhalten, müssen Sie den Antrag vor dem 15. Oktober 2022 abschicken.

Kann ich der Verwendung meiner persönlichen Daten widersprechen?

Ja, Sie haben das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der automatischen Vergabe der föderalen Heizprämie kostenlos zu widersprechen, indem Sie eine datierte und unterzeichnete Mitteilung an Ihren Lieferanten senden.

Der Lieferant entfernt dann Ihre Daten aus der Datenliste, die an den FÖD Wirtschaft zu übermitteln ist.

Mein Stromversorger bittet mich um zusätzliche Informationen, z. B. meine Kontonummer. Ist das normal?

Ihr Lieferant muss Ihre Kontonummer kennen, um die föderale Heizprämie überweisen zu können. Er muss Sie über seinen üblichen Kommunikationskanal danach fragen. Er fragt nie nach Ihrer PIN, dem 3-stelligen Verifizierungscode...

Mein Stromversorger bittet mich um zusätzliche Informationen. Gibt es eine Frist für die Übermittlung dieser Informationen?

Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • Das System hat Sie automatisch als Begünstigte erkannt Wenn Sie von Ihrem Lieferanten eine Aufforderung zur Übermittlung Ihrer Zahlungsdaten erhalten haben, müssen Sie dies vor dem 15. September 2022 (also spätestens am 14.09.2022) tun. Wenn Sie dies nicht tun, verlieren Sie Ihren Anspruch auf die föderale Heizprämie.
     
  • Sie haben die föderale Heizprämie nicht vor dem 31.07.2022 erhalten und Sie haben vor dem 15.10.2022 ein Antragsformular beim Föderalen Öffentlichen Dienst Wirtschaft eingereicht . Wenn Sie von Ihrem Lieferanten eine Aufforderung zur Übermittlung Ihrer Zahlungsdaten erhalten haben, müssen Sie dies vor dem 15. November 2022 (spätestens am 14.11.2022) tun. Wenn Sie dies nicht tun, verlieren Sie Ihren Anspruch auf die föderale Heizprämie.
Wann erhalte ich die föderale Heizprämie?

Normalerweise wird die föderale Heizprämie automatisch gewährt, wenn Sie im Zeitraum vom 18. April bis 31. Juli 2022 eine Vorschussrechnung oder eine Abrechnung von Ihrem Stromversorger erhalten. Liegt die betreffende Rechnung unter dem Betrag der föderalen Heizprämie, so wird sie über eine folgende Rechnung, auf offene Forderungen oder direkt auf Ihr Konto per Überweisung bezahlt.

Wenn Sie die föderale Heizprämie bis zum 01.08.2022 nicht erhalten haben,

Wie kann ich einen Antrag auf die Prämie stellen?

Wenn Sie die föderale Heizprämie bis zum 01.08.2022 nicht erhalten haben, können Sie einen entsprechenden Antrag beim FÖD Wirtschaft über das Webformular einreichen. Falls dies nicht möglich ist, können Sie auch ein PDF-Formular (PDF, 364.69 KB) ausfüllen, ausdrucken und an die folgende Adresse schicken:

Heizprämie - € 100
BP 30061
1000 Brüssel

Wenn Sie keinen Internetanschluss haben, können Sie das Formular auch telefonisch über unser Contact Center(0800/120.33) anfordern.

Achtung: Um diese föderale Heizprämie zu erhalten, müssen Sie den Antrag vor dem 15. Oktober 2022 abschicken.

Woher weiß ich, dass ich die föderale Heizprämie erhalten habe?

Bei der Vergabe der Prämie muss die Rechnung oder Überweisung die Wörter „föderale Heizprämie“ enthalten.

Wenn meine Rechnung weniger als 100 Euro beträgt, bekomme ich dann trotzdem die vollen 100 Euro?

Ja, ist die betreffende Rechnung niedriger als der Betrag der föderalen Heizprämie, wird der Restbetrag über eine folgende Rechnung, auf offene Forderungen verrechnet oder direkt auf Ihr Konto überwiesen.

Es ist jetzt der 01.08.2022 und ich erfülle die Bedingungen für die föderale Heizprämie und habe noch nichts erhalten, wie ist das möglich?

Wenn Sie die föderale Heizprämie bis zum 01.08.2022 nicht erhalten haben, kann dies daran liegen, dass Ihre Kundendaten beim Lieferanten oder Verteilernetzbetreiber (VNB) nicht mit den Daten im Nationalregister übereinstimmen, wegen unterschiedlicher Schreibweisen von Name und/oder Adresse, der Verwendung von Rufnamen oder eines EAN-Codes an einer anderen Adresse als dem Wohnsitz (z. B. bei Renovierungen in einem durchgehenden Haus, Wohnsitz in Straße 1 und EAN in dahinter liegenden Straße 2). Wenden Sie sich an Ihren Stromversorger oder VNB, um dies zu beheben. Diese Anpassungen sind für mögliche künftige Maßnahmen nützlich, werden aber bei der Prämienvergabe nicht berücksichtigt.

Es ist der 01.08.2022 und ich habe die föderale Heizprämie nicht erhalten, was soll ich tun?

Wenn Sie die föderale Heizprämie bis zum 01.08.2022 nicht erhalten haben, können Sie einen Antrag an den FÖD Wirtschaft über das Webformular einreichen. Falls das nicht möglich ist, können Sie auch ein PDF-Formular (PDF, 364.69 KB) ausfüllen, ausdrucken und an folgende Adresse schicken

Heizprämie - € 100
BP 30061
1000 Brüssel

Wenn Sie keinen Internetanschluss haben, können Sie das Formular telefonisch über unser Contact Center (0800/120.33) anfordern.

Bitte beachten Sie: Um die föderale Heizprämie in Anspruch nehmen zu können, müssen Sie den Antrag bis zum 15. Oktober 2022 einreichen.

Wie erhalte ich die föderale Heizprämie?

Die föderale Heizprämie wird Ihnen automatisch gewährt, wenn Sie im Zeitraum vom 18. April bis zum 31. Juli 2022 eine Vorschussrechnung oder Abrechnung von Ihrem Stromversorger erhalten. Ist die betreffende Rechnung niedriger als der Betrag der föderalen Heizprämie, wird der Restbetrag über eine folgende Rechnung, auf offene Forderungen verrechnet oder direkt auf Ihr Konto überwiesen.

Es gibt einen Fehler (z. B. Name des verstorbenen Ehepartners) in meinen persönlichen Daten im Energievertrag.

Ein Fehler in Ihren persönlichen Daten kann der Grund dafür sein, dass Sie die föderale Heizprämie nicht erhalten haben.

Wenden Sie sich an Ihren Energieversorger, um dies zu beheben. Diese Anpassungen sind für mögliche künftige Maßnahmen nützlich, werden aber bei der Prämienvergabe nicht berücksichtigt.

Wenn Sie die föderale Heizprämie bis zum 31.07.2022 nicht erhalten haben, können Sie einen Antrag an den FÖD Wirtschaft stellen über das Formular (PDF, 364.69 KB) oder Sie können es über unser Kontaktzentrum anfordern. Um die föderale Heizprämie in Anspruch nehmen zu können, müssen Sie den Antrag bis zum 15. Oktober 2022 einreichen. Wenn Sie das Formular nach diesem Datum einreichen, wird Ihnen die föderale Heizprämie nicht mehr gewährt.

Wenn ich die Prämie über ein Formular (Web oder Papier) beantrage, muss ich dann meine Kontonummer eingeben

Wenn Sie die Heizprämie nicht bis zum 31.07.2022 erhalten haben, können Sie einen Antrag per Formular (Web oder Papier) stellen. Das Formular enthält einen Abschnitt, in dem Sie eine Kontonummer für die Auszahlung Ihrer Prämie eingeben können.

Wenn Ihr Stromversorger in seiner Datenbank eine Kontonummer (IBAN) hat, die mit Ihrem Liefervertrag verbunden ist, wird er diese Kontonummer verwenden. In diesem Fall MÜSSEN Sie diesen Abschnitt NICHT ausfüllen.

Wenn Ihr Stromversorger keine Kontonummer (IBAN) hat, die mit Ihrem Vertrag verbunden ist, MÜSSEN Sie den Abschnitt ausfüllen, da Sie sonst Ihren Anspruch auf die Prämie verlieren.

Sie können den Abschnitt auch ausfüllen, wenn Sie möchten, dass die Prämie auf Ihr eigenes Konto überwiesen wird, wenn dieses nicht mit dem Konto Ihres Liefervertrags identisch ist.

Welche Kontonummer wird für die Zahlung meiner Prämie verwendet?

Wenn Ihr Stromversorger in seiner Datenbank eine Kontonummer hat, die mit Ihrem Liefervertrag verbunden ist, wird er diese Kontonummer verwenden. In diesem Fall MÜSSEN Sie Ihre Kontonummer NICHT in Ihr Formular eintragen.

Wenn Ihr Stromversorger keine Kontonummer hat, die mit Ihren Liefervertrag verbunden ist, MÜSSEN Sie Ihre Kontonummer in Ihr Formular eintragen, da Sie sonst Ihren Anspruch auf die Prämie verlieren.

Sie können diesen Abschnitt auch ausfüllen, wenn Sie möchten, dass die Prämie auf Ihr eigenes Konto überwiesen wird, wenn dieses nicht mit dem Konto übereinstimmt, das mit Ihrem Liefervertrag verknüpft ist.

Es gibt einen Fehler (z. B. Name des verstorbenen Ehepartners) in meinen persönlichen Daten im Energievertrag.

Ein Fehler in Ihren persönlichen Daten kann der Grund dafür sein, dass Sie die föderale Heizprämie nicht erhalten haben.

Wenden Sie sich an Ihren Energieversorger, um dies zu beheben. Diese Anpassungen sind für mögliche künftige Maßnahmen nützlich, werden aber bei der Prämienvergabe nicht berücksichtigt.

Wenn Sie die föderale Heizprämie nicht vor dem 31. Juli 2022 erhalten haben, können Sie über das Webformular einen Antrag beim FÖD Wirtschaft einreichen. Falls dies nicht möglich ist, können Sie auch ein PDF-Formular (PDF, 364.69 KB) ausfüllen, ausdrucken und an die folgende Adresse schicken.

Heizprämie - € 100
BP 30061
1000 Brüssel

Wenn Sie keinen Internetanschluss haben, können Sie das Formular auch telefonisch über unser Contact Center (0800/120.33) anfordern.

Um die föderale Heizprämie in Anspruch nehmen zu können, müssen Sie den Antrag bis zum 15. Oktober 2022 einreichen. Wenn Sie das Formular nach diesem Datum einreichen, wird Ihnen die föderale Heizprämie nicht mehr gewährt.
Wird mir mein Lieferant Informationen über die föderale Heizprämie geben?

Sie müssen eine Mitteilung Ihres Stromversorgers (Ihr Lieferant am 31.03.2022) über den üblichen Kommunikationsweg erhalten. Diese Kommunikation muss Folgendes enthalten:

  1. die Nachricht: „Diese föderale Heizprämie von 100 EUR wird Ihnen von der föderalen Regierung im Zusammenhang mit den hohen Energiepreisen verliehen“;
  2. zusätzliche Informationen darüber, wie die föderale Heizprämie Ihnen gewährt wird;
  3. wo Sie weitere Informationen über die föderale Heizprämie finden, einschließlich eines Verweises auf die Website des FÖD Wirtschaft und eines Links zu der entsprechenden Website.
Wie kann ich sicher sein, dass meine Daten korrekt verwendet und nicht missbraucht werden (DSGVO)?

Ihre Daten werden ausschließlich für die Erstellung einer Liste der Begünstigten der föderalen Heizprämie erhoben und verwendet, die für die Stromversorger bestimmt ist. Sie werden vom FÖD Wirtschaft zwei Jahre lang aufbewahrt, d. h. für die Dauer der Bearbeitung des Dossiers und etwaiger späterer Kontrollen. Das Dossier, das oder die Daten, die der FÖD Wirtschaft oder der Anspruchsberechtigte mit dem Energieversorger teilt, werden vom Versorger, wie gesetzlich vorgesehen, nur ein Jahr lang aufbewahrt. Nach Ablauf dieser Fristen werden die Daten gelöscht.

Wenn ich weitere Fragen zur föderalen Heizprämie habe, an wen kann ich mich wenden?

Sollten Sie weitere Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, sich mit unserem Kontaktzentrum in Verbindung zu setzen.

Das Kontaktzentrum ist die zentrale Anlaufstelle des FÖD Wirtschaft und steht Ihnen jeden Werktag von 9 bis 17 Uhr zur Verfügung:

Telefon: 0800 120 33 (kostenlose Nummer)
Fax: 0800 120 57 (kostenlose Nummer)
Online-Formular (NL, FR, DE, EN)
E-Mail: info.eco@economie.fgov.be

Letzte Aktualisierung
3 August 2022

Most recent news related with this theme