Changer d’établissement bancaire ? Tenez compte de toutes les implications !

1. Vergleichen Sie Angebote

Es wird Ihnen regelmäßig empfohlen, Ihre Energie- und Telekommunikationsverträge zu überprüfen und die Angebote auf der Grundlage Ihres Verbrauchsprofils zu vergleichen.

Auch für Ihre Girokonten ist es wichtig,  Angebote zu vergleichen. Nutzen Sie das Vergleichstool für Girokonten, um Ihre Wahl zu treffen.

2. Verwenden Sie einen Bankwechselservice

Wenn Sie mit Ihrem Girokonto zu einer anderen Bank wechseln möchten, erleichtert Ihnen der Bankwechselservice das Leben. Dieser sieht vor, dass die neue Bank Ihrer Wahl kostenlos die notwendigen Schritte unternehmen muss, damit Ihr Konto sowie seine Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträge korrekt und problemlos übertragen werden. Um den Bankwechsel zu beantragen, können Sie das entsprechende Formular verwenden, das Ihnen die neue Bank zur Verfügung stellt. 

3. Berücksichtigen Sie alle Folgen der Änderung

Ein Bankwechsel kann Auswirkungen haben , an die man nicht immer denkt, wie den Verlust eines Vorteils, der sich aus der Führung eines Girokontos bei dieser spezifischen Bank ergibt (z. B. ein attraktiver Zinssatz für einen Hypothekarkredit, ein Rabatt auf eine Versicherungspolice, ...).

Wollen Sie mehr wissen, bevor Sie die notwendigen Schritte unternehmen, Besuchen Sie dazu die Seite ‚Je veux changer de banque‘.

Was geschieht im Falle eines Konfliktes?

Lief trotz der Vorsorge nicht alles reibungslos, als Sie die Bank wechselten? Ist es Ihnen nicht gelungen, direkt mit Ihrer Bank eine Einigung Abmachung zu treffen? Wenden Sie sich dann an den Ombudsmann für Finanzdienstleistungen.

Letzte Aktualisierung
4 März 2022